Neun Jahre lang - Charmaine Pauls

Neun Jahre lang

By Charmaine Pauls

  • Release Date: 2018-09-12
  • Genre: Zeitgenössisch

Description

»Die Geschichte von Valentina & Gabriel ist eine der besten dunklen Liebesromane, die ich je gelesen habe! Valentina und Gabriel sind zusammen magisch, ihre Chemie ist vulkanisch.« New York Times & Internationale Bestsellerautorin Anna Zaires

Ich bin ein Kredithai. Leuten Knochen zu brechen, liegt mir im Blut. Die Haynes sollten ein einfacher Job sein. Reingehen und zweimal abdrücken. Eine Kugel für Charlie, eine für seine Schwester. Aber als ich Valentina sah, wollte ich sie. Nur in unserer Welt bekommen diejenigen, die uns etwas schulden, keine zweite Chance. Meine Mutter wird sie auf keinen Fall am Leben lassen. Also habe ich mir einen Plan ausgedacht, um sie zu behalten.
 
Er ist verdorben.
Er ist unmoralisch.
Er ist zweifelhaft.
 
Er ist perfekt.
Genau wie sie.

Reviews

  • ❤Erschütternd, faszinierend, hammergeil: Dark Romance in einer neuen Dimension.❤

    5
    By Barbara0412
    Dies ist die Premiere der amerikanischen Autorin Charmaine Pauls auf dem deutschen Markt, aber ich gehe stark davon aus, dass die Leser es lieben werden. Ich durfte das Buch Testlesen und bedanke mich herzlich für das Vorabexemplar, möchte aber unverzüglich klarstellen, dass dies meine Meinung bezüglich der Geschichte keineswegs beeinflusst hat. Tatsächlich fühle ich mich geehrt, dass ich es vorab lesen durfte. Einige von uns benutzen in Gedanken bestimmte Szenen aus ihren Lieblingsbüchern, falls es mal nicht sofort mit dem Partner klappt, ich vermeide das Wort Kopfkino bewusst, weil es einfach unsagbar abgenutzt ist 😉 Bei mir waren es oft Szenen von Anna Zaires, die ich für eine exzellente Dark Romance Autorin halte und die seinerzeit neue Maßstäbe gesetzt hat. Nach diesem Buch von Charmaine Pauls wird sich das aber wohl ändern- denn sie toppt so allerhand. Der Schreibstil der Autorin ist großartig, die Story so genial aufgebaut, dass sie tatsächlich mit dem ersten Satz fesselt und bis zum Ende nicht an Spannung verliert und ich freue mich schon unheimlich auf die Fortsetzung. Der Anfang mag nicht neu sein, aber man kann das Rad schlecht neu erfinden, dennoch sind die tatsächlichen Begleitumständen derart kompliziert, ausweglos und heftig, dass die Geschichte einen schlich und weg umhaut und das Schicksal der Protagonistin unglaublich unter die Haut geht. Allerdings entwickelt man ebenso beinahe augenblicklich ein gewisses Maß an Verständnis und Zuneigung für ihren Gegenpart. Da die Perspektive wechselt, erfährt man die wahren Gedanken, Absichten, Beweggründe und Emotionen quasi aus erster Hand. Die gesamte Bandbreite an Gefühlen, mit denen man während des Lesens konfrontiert wird, ist überwältigend, erstaunlich authentisch und empathisch: von Bewunderung, Verzweiflung, Trauer, Bedauern, Wut, Hass, Abscheu, Angst, Verwunderung, Begehren, tiefer Faszination bis inniger Liebe und vieles mehr- all das wird dargeboten und lässt das Herz höher schlagen. Natürlich darf eine entsprechende erotische Komponente nicht fehlen und auch hier hat die Autorin eine Meisterleistung hingelegt. Völlig unabhängig davon, ob es sich um zärtliche Verführung, Bestrafung als Alibifunktion ( wer es liest, wird verstehen, was ich meine ), eine tatsächliche Maßregelung oder schlicht und einfach das reine Ausleben seiner Neigungen handelt, überzeugt die Autorin durch eine unvergleichliche Sinnlichkeit und faszinierende Leidenschaft. Die Szenen sind stets großartig ausgearbeitet, die Charaktere, selbst bei Nebenfiguren, bis ins kleinste Detail durchdacht und sehr realitätstreu. Valentina ist eine junge, unglaublich intelligente und warmherzige Frau, die neben ihrem Studium und ihrer Tätigkeit in einer Tierarztpraxis sich rührend um ihren geistig behinderten Bruder kümmert. Als man diesem einen Kredit aufdreht, muss Valentina dafür gerade stehen, oder beide sterben. Der äußerst brutaler und eiskalter Kredithai Gabriel will sie sofort für sich. Soweit so gut und womöglich nichts wirklich weltbewegendes- würde man denken 😉 Doch damit wiedersetzt sich Gabriel dem ausdrücklichen Befehl des tatsächlichen Kreditgebers, seiner eigenen Mutter und verschlimmert lediglich Valentinas Leiden. Sie stimmt zu 9 Jahre lang seinen Wünschen zu entsprechen und so die Schulden zu begleichen. Und doch geht es um so viel mehr. Tatsächlich will Gabriel die junge Frau in seinem Bett, er will sie brechen, er will sie besitzen, er will über sie bestimmen, er will alles von ihr und alles für sie sein. Nacht für Nacht konditioniert er ihren Körper auf seinen zu reagieren, indem er sie sanft und zärtlich verführt. Beschämt über die Reaktionen ihres eigenen Körpers und doch so unsagbar stolz, erträgt Valentina ihr Schicksal, dass sie nicht nur zu Gabriels Gespielin degradiert, sondern auch zu einem Dienstmädchen für Magda, seine Mutter macht. Nebenbei erträgt sie alle Schikanen, kümmert sich in jeder freien Minute um ihrem kranken und hilflosen Bruder und studiert. Ich will nicht zu viel verraten, aber das Leben hat es mit der armen Valentina tatsächlich nicht gut gemeint. Gabriels Leben ist zwar total anders verlaufen und dennoch nicht weniger dramatisch. Nachdem man seiner Vergangenheit, aber hauptsächlich sein Verhältnis zu seiner wesentlich rücksichtsloseren Mutter kennenlernt, kann man seine Handlungen, aber auch seinen tiefen Wunsch nach wahre Liebe und Innigkeit absolut nachvollziehen. Valentina könnte ihm durchaus all das geben, würden die beiden ehrlich zueinander sein können und nicht in einem Umfeld voller Feinde leben. Aus meiner Sicht: ein grandioses Buch mit einer genialen Story, großartiger Sprache, tiefen und echten Emotionen, aktionsreichen Wendungen in einem nie dagewesenem Hintergrund. Mehr als 10-fach verdiente 5 Sterne, eine glasklare Empfehlung und mein neues „Kopfkino“ ( jetzt hab ich es doch benutzt 😉 ).